Im Browser lesen: http://www.gewaltinfo.at/service/newsletter/2014/06/newsletter06_2014.php

gewaltinfo.at

gewaltinfo.at Newsletter Juni/2014

Es ist Aufgabe aller Menschen, Gewalt zu beenden und Betroffenen zu helfen. Es ist die Verantwortung der Politik ebenso wie die vieler Berufsgruppen, die täglich mit Menschen arbeiten.

Thema des Monats

Empowerment mit muslimischen Mädchen

Mag. Renate Tanzberger

Mag.a Renate Tanzberger vom Verein EfEU erzählt in ihrem Artikel von drei Projekten mit muslimischen Mädchen/jungen Frauen, die das Ziel hatten, einerseits die Mädchen zu stärken und andererseits die Stärken muslimischer Mädchen einer größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Mehr...

News

Materialien zum Thema "Gewalt gegen ältere Menschen"

Broschürencover

Das Österreichische Rote Kreuz hat im Jahr 2013 eine Übersicht über verfügbare Materialien zum Thema Gewalt gegen ältere Menschen zusammengestellt. Die Broschüre ist auch online verfügbar.

Mehr...

Veranstaltungen

Fachtagung: Gewalt an Frauen und häusliche Gewalt

Interventionsstelle gegen gewalt in der Familie

27. Juni, Wien

Die Wiener Interventionsstelle lädt gemeinsam mit dem Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Wien, der Zeitschrift juridikum - Zeitschrift für Kritik Recht Gesellschaft und dem Department für Gerichtsmedizin der Medizinischen Universität Wien zu einer Fachtagung "Gewalt an Frauen und häusliche Gewalt: Recht – Rechtsprechung – Gerechtigkeit?".

Mehr...

Fachtagung: Gewalt im Alter und Demenz

Fachtagung Demenz

4. Juni, Innsbruck

Gewalt gegen und von älteren Menschen in der Familie und im Pflegeheim - gibt es das überhaupt? Beiträge aus verschiedenen Fachrichtungen und Blickwinkeln prägen die Fachtagungi.

Mehr...

Selbstlaut-Seminarreihe 2014

Selbstlaut

Nächster Termin: 17. Juni, Wien

WG, Heim, Schule, Kindergarten, Freizeit, Kirche, Sport... Sexuelle Gewalt durch Mitarbeiterinnen in Institutionen: woran erkennen, was tun und wie verhindern?

Mehr...

Bundesministerium für Familien und Jugend

Sie wollen den Newsletter nicht mehr bekommen? Hier abbestellen

© Bundesministerium für Familien und Jugend, Untere Donaustraße 13-15, A-1020 Wien, Tel. 01/ 711 00-633362, www.bmfj.gv.at

Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Brigitte Menzel-Holzwarth, kontakt@gewaltinfo.at