Im Browser lesen: http://www.gewaltinfo.at/service/newsletter/2014/12/newsletter12_2014.php

gewaltinfo.at

gewaltinfo.at Newsletter Dezember/2014

Es ist Aufgabe aller Menschen, Gewalt zu beenden und Betroffenen zu helfen. Es ist die Verantwortung der Politik ebenso wie die vieler Berufsgruppen, die täglich mit Menschen arbeiten.

Thema des Monats

Aufdeckung von sexuellem Missbrauch bei Burschen

Foto Elli Scambor

Elli Scambor vom Institut für Männer- und Geschlechter­forschung, Graz, schildert in Ihrer Expertinnenstimme die Schwierigkeiten der Aufdeckung von sexuellem Missbrauch bei Burschen und zeigt auf, dass es in der Auseinander­setzung mit diesem Thema einer Aufklärung der Öffentlichkeit in Österreich über männliche Betroffenheit von sexualisierter Gewalt bedarf. Es gilt die "Kultur des Hinsehens" zu fördern.

Mehr...

News

Gewalt am Kind erkennen und helfen - Leitfaden für PädagogInnen

Gewalt am Kind erkennen und helfen - Folder

Der Leitfaden für PädagogInnen "Gewalt am Kind erkennen und helfen" hilft Gewalt zu erkennen, mit dem eigenen Verdacht umzugehen und angemessen zu reagieren. Er soll bei der Umsetzung der Mitteilungs­pflicht von pädagogischen Einrichtungen an den Jugendhilfeträger und bei der Kooperation mit der Jugendhilfe unterstützen.

Mehr...

Veranstaltung

KLAPPE AUF! Poetry Slam: Brot & Rosen

Bild Poetry Slam

Als Beitrag zur internationalen Kampagne "16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen" (25.11. bis 10.12.2014) lädt Klappe auf! zum 3. Mal zum Slammen für Gewaltfreiheit ein – 2014 unter dem Titel "Brot & Rosen", unter dem 1912 tausende Textilarbeiterinnen gerechten Lohn und menschen­würdige Arbeits- und Lebensbedingungen forderten.

Mehr...

Bundesministerium für Familien und Jugend

Sie wollen den Newsletter nicht mehr bekommen? Hier abbestellen

© Bundesministerium für Familien und Jugend, Untere Donaustraße 13-15, A-1020 Wien, Tel. 01/ 711 00-633362, www.bmfj.gv.at

Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Brigitte Menzel-Holzwarth, kontakt@gewaltinfo.at