Hier finden Sie Hilfe

zusammenLeben ohne Gewalt

News 18.12.2013

Literaturwettbewerb "Goldenes Kleeblatt gegen Gewalt": Buchpräsentation und Ausstellungseröffnung in der KUGA

Buchpräsentation

462 Beiträge waren zum Literaturwettbewerb "Goldenes Kleeblatt 2012" des Forums Gewaltfreies Burgenland eingereicht worden. Die prämierten Geschichten und eine Auswahl der besten Märchen wurden in einem Buch zusammengefasst und von der burgenländischen Künstlerin Dr.in Angela Kröpfl illustriert.

In Anwesenheit von Landesrätin Verena Dunst und zahlreicher Gäste wurde das Buch in der KUGA Großwarasdorf vorgestellt.

Titel: "Vom Teilen, Helfen und einander Verstehen".

"Das Buch soll dazu dienen, die Zivilgesellschaft zu verbessern. Jeder einzelne Beitrag leistet einen wesentlichen Beitrag zur Förderung des Miteinanders. Für mehr soziale Gerechtigkeit, denn Teilen und Helfen sind die Ursprünge sozialen Verhaltens", erklärte Dunst.

Eine Ausstellung in der KUGA zeigt die Buchillustrationen im Original und weitere Werke von Kröpfl.

Schönste Geschichten in einem Buch

Als Genre war "Märchen", "Vom Teilen, Helfen und einander Verstehen" als Thema des internationalen Literaturwettbewerbs "Goldenes Kleeblatt 2012" vorgegeben worden. 462 Beiträge von AutorInnen aus zwölf Nationen, darunter auch aus Ländern außerhalb Europas, waren eingelangt - ein neuer Rekord für den seit 2005 veranstalteten Wettbewerb.

Vom Forum Gewaltfreies Burgenland und der Kinder- und Jugendanwaltschaft Burgenland wurden nun die Siegergeschichten und besten Märchen als Buch herausgegeben.

Die Illustrationen stammen von der vielseitigen burgenländischen Künstlerin Dr.in Angela Kröpfl, die als Erziehungswissenschafterin, Sonder- und Heilpädagogin und Mediatorin im Kinderschutzzentrum Eisenstadt einen einfühlsamen Zugang zum Thema gefunden hat.

Lesung und Ausstellungseröffnung

Im Mittelpunkt der Buchpräsentation stand eine Lesung des Autors MMag. Gerald Kögl, hauptberuflich als Leiter des Hauptreferats Jugendbildung, Schul- und Kindergartenbetreuungswesen im Amt der Burgenländischen Landesregierung tätig.

Seine Geschichte war als bester burgenländischer Beitrag prämiert worden.

In der im Anschluss eröffneten Ausstellung sind ab sofort die Buchillustrationen im Original und weitere Werke der Künstlerin zu sehen.

Buch gegen Spende erhältlich

Das Buch ist gegen eine freie Spende bei der Kinder- und Jugendanwaltschaft Burgenland (Mag. Christian Reumann, Tel. 057-600/2808) erhältlich; die Spenden kommen dem Kinderschutzzentrum Eisenstadt zugute.

Die ausgestellten Originalwerke stellte die Künstlerin dem Burgenländischen Forum für Gewalt gratis zur Verfügung; alle Bilder können vor Ort erworben werden.

Forum "Gewaltfreies Burgenland"

Der Literaturwettbewerb "Goldenes Kleeblatt" wurde vom Forum "Gewaltfreies Burgenland" ins Leben gerufen. Dieses hat sich zur Aufgabe gemacht, auf dem Gebiet der Gewaltprävention im Burgenland Aktivitäten zu setzen sowie Institutionen und Personen, die sich gegen Gewalt engagieren, zu unterstützen.

Gegründet wurde das Forum im Dezember 2002 von Landesrätin Verena Dunst mit dem damaligen Bischof Dr. Paul Iby und Superintendent Mag. Manfred Koch.