Hier finden Sie Hilfe

zusammenLeben ohne Gewalt

kinderrechte.gv.at

Veranstaltung

Dokumentarfilm von Carola Mair über den Aufbruch von Frauen

Wo: Votivkino/De France, Währinger Str. 12, 1090 Wien

Wann: 8. September 2020, 18:00 Uhr

Ausschnitt aus dem Film: Zwei Personen umarmen sich in einem See

Liebes:Leben ist ein emotionaler Dokumentarfilm über einen Aufbruch von Frauen aus der häuslichen Gewaltspirale in ein selbstbestimmtes Leben. Inga, Eva und Michi sind drei mutige Frauen, die sich gegen Gewalt in ihren Beziehungen auflehnen und den Schritt in ein neues Leben wagen. Die Geschichten der betroffenen Frauen sind erschütternd und ermutigend zugleich, denn diese Heldinnen lassen sich ihr Recht auf Selbstbestimmung nicht nehmen.

Filmtrailer auf YouTube

Im Anschluss an den Film gibt es eine Podiumsdiskussion mit:

  • Carola Mair, Regisseurin des Films
  • Maria Rösslhumer, Geschäftsführerin des Vereins AÖF – Autonome Österreichische Frauenhäuser
  • Barbara Huemer, Gemeinderätin und Sprecherin der Grünen Frauen Wien
  • Meri Disoski, Nationalrätin und Frauensprecherin im Grünen Parlamentsklub

Zeitplan

  • 17:45 Einlass
  • 18:00 Film
  • 18:50 Podiumsdiskussion

Der Film wird von der Grünen Bildungswerkstatt Wien in Kooperation mit den Grünen Frauen Wien und dem AÖF - Verein Autonome Österreichische Frauenhäuser gezeigt.

Um ausreichend Abstand halten zu können, gibt es leider nur begrenzte Plätze –
bitte um Anmeldung an: gruene.frauen.wien@gruene.at

Diese Vorführung und gleichzeitig Wien-Premiere des Films ist der Vorauftakt zu weiteren Screenings, die im Herbst 2020 im Rahmen der 16 Tage gegen Gewalt an Frauen in ganz Österreich stattfinden werden.

Filmscreening Liebes:Leben (PDF)