Hier finden Sie Hilfe

zusammenLeben ohne Gewalt

kinderrechte.gv.at

News und Veranstaltungen

Veranstaltung

16 Tage gegen Gewalt 2016

Die internationale Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ startet mit den Aktivitäten:
"Ringvorlesung „Eine von fünf – Gewaltschutz für Frauen in allen Lebenslagen“, "Klappe auf!-Trickfilmabend" und dem "Step Up! Youth Video Award".

Wo: 1., 9. und 16. Bezirk, Wien

Wann: ab 24. November 2016

Veranstaltung

Hinsehen Handeln Schützen - Sexualisierte Gewalt gegen Kinder mit Behinderungen verhindern!

Im Vortrag „Hinsehen Handeln Schützen“ der Universität Innsbruck steht die Prävention von sexualisierter Gewalt an Kindern mit Behinderungen in allen Formen von Institutionen im Mittelpunkt.

Wo: Liebeneggstraße 8, 6020 Innsbruck, Institut für Erziehungswissenschaften

Wann: 17. November 2016, 19.00 Uhr

Veranstaltung

14. Wiener Netzwerk-Tagung - Transkulturalität und Vielfalt als Chance

Eine Veranstaltung des Wiener Netzwerkes gegen sexuelle Gewalt an Mädchen, Buben und Jugendlichen. Das Ziel dieser Fach­tagung ist, unter dem Blickwinkel von Transkulturalität und Vielfalt, verschieden­artige Konzepte zur Gewaltprävention vorzustellen und miteinander zu reflektieren.

Wo: ARCOTEL Wimberger, Neubau Gürtel 34-36, 1070 Wien

Wann: 14. November 2016

Veranstaltung

Stark gegen häusliche Gewalt: Kinder und Jugendliche schützen und stärken

Mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche als Opfer häuslicher Gewalt zu schützen und zu stärken, initiiert das Österreichische Zentrum für Kriminalprävention mit der Plattform für Kriminalprävention als Veranstalter diesen 5. Österreichischen Präventionskongress.

Wo: Steiermarkhof, Graz

Wann: 7. und 8. November 2016

Veranstaltung

VERANSTALTUNGSTIPP für Kurzentschlossene: Entwicklungen im Kinderschutz Perspektiven und Herausforderungen

Kinderschutzarbeit in Österreich hat sich durch das steigende Bewusstsein für die Bedürfnisse von Kindern, die zunehmende Enttabuisierung von Missbrauch und Gewalt an Kindern und durch die gesetzliche Verankerung des Gewaltverbots in der Erziehung in den letzten Jahrzehnten stetig weiterentwickelt.

Wo: Cafe Landtmann, Universitätsring 4, 1010 Wien

Wann: 24. Okt. 2016, 18.00 Uhr

Veranstaltung

Podiumsdiskussion— Scharia-Gerichte und ihre Folgen am Beispiel Großbritanniens

Elham Manea hat meherere Jahre Feldforschung in Großbritannien betrie­ben. Die Ergebnisse ihrer Studien, die auch in Buchform erschienen sind ("Women and Shari'a Law: The Impact of Legal Plu­ralism in the UK") wird sie in einem Im­pulsreferat vorstellen. Das anschließende Podiums­gespräch wird neben Großbri­tannien auch die Situation in Österreich und dem übrigen Europa thematisieren.

Wo: Albert-Schweitzer-Haus, Schwarzspanierstr. 13, 1090 Wien

Wann: 15. November 2016, 18 Uhr

Veranstaltung

Congress Company Fortbildungsveranstaltungen

Congress Company Vortbildungen zu den Themen Burn-Out, Mobbing, Social Media und Parapsychologie.

Wo: Wels, Innsbruck und Linz

Wann: ab 28. Oktober 2016

Veranstaltung

Vernetzungs- und Weiterbildungstreffen zu „Safer Internet“-Themen

Saferinternet veranstaltet im Herbst 2016 bzw. Frühjahr 2017 wieder organisationsübergreifende Vernetzungs- und Weiterbildungstreffen zu „Safer Internet“-Themen.

Wo: Innsbruck, Graz, Klagenfurt, Wien, Eisenstadt, Linz, Oberwart und Salzburg

Wann: ab 27. September 2016

Veranstaltung

Lehrgang für Gewalt- und Radikalisierungsprävention. 2 Restplätze sind noch verfügbar

Am 23. September 2016 startet zum fünften Mal der Lehrgang für Gewalt- und Radikalisierungsprävention. Dieser Lehrgang richtet sich an PraktikerInnen und MultiplikatorInnen, die in ihrem beruflichen Umfeld mit Gewalt im familiären Kontext und/oder Radikalisierungsphänomenen konfrontiert sind. 2 Restplätze sind noch verfügbar!

Wo: Hilfswerk Wien, Schottenfeldgasse 29, 1070 Wien

Wann: Start 23. September 2016

Veranstaltung

Gewaltfreiheit - Theatrale und systemische Methoden für Seminare und Beratung

Konflikte und Gewalt sind Themen, die uns beruflich und privat herausfordern, an unsere Grenzen bringen und unsere Freiheit einschränken. Wir möchten Sie einladen, „leicht“, spielerische, humorvoll, und doch mit Tiefgang und mit allen Sinnen in dieses Thema einzutauchen. Es wird mit verschiedenen systemischen und theatralen Übungen nach Augusto Baal gearbeitet. Diese ermöglichen eine kreative, nicht-wertende Auseinandersetzung und Selbstreflexion zu den Themen Konflikte und Gewalt.

Wo: Bildungshaus St. Hippolyt, St. Pölten

Wann: 10. November 2016, 9.30 – 17.30 Uhr