Im Browser lesen: https://www.gewaltinfo.at/service/newsletter/2012/10/newsletter10_2012.php

gewaltinfo.at

gewaltinfo.at Newsletter Oktober/2012

Es ist Aufgabe aller Menschen, Gewalt zu beenden und Betroffenen zu helfen. Es ist die Verantwortung der Politik ebenso wie die vieler Berufsgruppen, die täglich mit Menschen arbeiten.

Thema des Monats

Sexualerziehung ist Gewaltprävention

Bettina Weidinger

Sexualerziehung ist Gewaltprävention, wenn sie kompetent macht: Sexuelle Basiskompetenzen sind keinesfalls Garantie dafür, dass ein Mensch vor gewaltvollen Situationen geschützt ist. Sie stellen aber eine wichtige Basis für einen kompetenten Umgang mit sich selbst und anderen dar, sie sind zumindest Garantie dafür, dass eine Person mögliche gefahrvolle Situationen meidet und vor allem dafür, dass sich eine Person lautstark äußert, sobald Grenzen überschritten werden oder wurden.

Bettina Weidinger vom Österreichischen Institut für Sexualpädagogik und Sexualtherapien ist in ihrer Expertinnenstimme davon überzeugt, dass Prävention sexueller Gewalt einer positiven Sexualerziehung bedarf, die die Ausbildung sexueller Basiskompetenzen forciert.

Mehr...

News

Hans Weiss: Tatort Kinderheim

Tatort Kinderheim Buchcover

"Viele Kinderheime in Österreich waren bis Mitte der 1980er Jahre wie Gefängnisse organisiert, wo Kinder geschlagen und gefoltert wurden. Und wer sich wehrte, kam in die Fänge der Psychiatrie." Dieses Bild zeichnet der Journalist und Psychologe Hans Weiss in seinem neuesten Buch "Tatort Kinderheim". Neu an seiner Schilderung ist der kritische Blick auf einige Psychiater des Landes.

Mehr...

Sie wollen den Newsletter nicht mehr bekommen? Hier abbestellen

© Bundeskanzleramt, Untere Donaustraße 13-15, A-1020 Wien, Tel. 01 53115-633362, www.bundeskanzleramt.gv.at

Zur Datenschutzerklärung

Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Brigitte Menzel-Holzwarth, kontakt@gewaltinfo.at