Im Browser lesen: https://www.gewaltinfo.at/service/newsletter/2021/01/newsletter_01_2021.php

gewaltinfo.at

gewaltinfo.at Newsletter Jänner/2021

Es ist Aufgabe aller Menschen, Gewalt zu beenden und Betroffenen zu helfen. Es ist die Verantwortung der Politik ebenso wie die vieler Berufsgruppen, die täglich mit Menschen arbeiten.

Thema des Monats

"Gleich und gleich gesellt sich gerne" - Warum Kinder und Jugendliche ihrer Peer-Gruppe besser zuhören als Erwachsenen und wie man dieses Phänomen nutzen kann

Saferinternet.at Das Internet sicher nutzen!

Die beiden Expertinnen Mag.a Christine Haberlehner, Expertin für Peer- und Schulmediation und Leiterin der Akademie für Mediation und Persönlichkeitsbildung und Mag.a Frederica Summereder, Redaktionsleitung Saferinternet.at, zeigen in Ihrem Beitrag auf, warum Kinder und Jugendliche im ähnlichen Alter meist größeren Einfluss aufeinander haben als Erwachsene.

Mehr ...

Veranstaltung

Hybrid-Fortbildungsreihe AFTER WORK BASICS der Fachstelle Selbstbewusst, Salzburg

After Work Basics Cover - Vortragende und TeilnehmerInnen

Die Vortragsreihe richtet sich an alle, die im professionellen Kontext mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Vortragende der Fachstelle Selbstbewusst bringen es kurz und knapp auf den Punkt.

Wir laden herzlich zu einer Reihe von Kurzvorträgen (je 2 pro Abend, einzeln besuchbar) zu Themen, die Alltag in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sind/sein können.

Wo: Im Pegasus-Raum, Schloss Mirabell und als Webinar
Wann: Ab 18. Jänner 2021

Mehr ...

News

Feiertage und 3. Lockdown: Es gibt Hilfe bei häuslicher Gewalt

HelpChat

Die Onlineberatung HelpChat bietet, zusätzlich zur telefonischen Beratung bei der Frauenhelpline gegen Gewalt 0800 222 555, täglich Hilfe und Unterstützung, falls es zu Streit, Spannungen oder Gewalt in der Familie kommen sollte.

Mehr ...

Broschüre "(K)ein sicherer Ort – Kindeswohlgefährdung erkennen und helfen"

Kind auf einer Schaukel - Brochüren Cover

Diese Broschüre richtet sich an die Fachkräfte in pädagogischen und psychosozialen Einrichtungen sowie Gesundheitsberufen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Denn diese sind häufig diejenigen, denen sich Kinder anvertrauen

Diesen Berufsgruppen soll die Broschüre Informationen über Handlungsmöglichkeiten bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung geben und Schutzmöglichkeiten aufweisen.

Mehr ...

Bundeskanzleramt

Sie wollen den Newsletter nicht mehr bekommen? Hier abbestellen

© Bundeskanzleramt
Sektion Familie und Jugend
Abteilung VI/2 Kinder und Jugendhilfe
Untere Donaustraße 13-15, A-1020 Wien,
Tel. +43 (1) 71100 - 63 3362, www.bundeskanzleramt.gv.at

Zur Datenschutzerklärung

Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Brigitte Menzel-Holzwarth, kontakt@gewaltinfo.at