Im Browser lesen: https://www.gewaltinfo.at/service/newsletter/2021/07/newsletter_07_2021.php

gewaltinfo.at

gewaltinfo.at Newsletter Juli/2021

Es ist Aufgabe aller Menschen, Gewalt zu beenden und Betroffenen zu helfen. Es ist die Verantwortung der Politik ebenso wie die vieler Berufsgruppen, die täglich mit Menschen arbeiten.

Thema des Monats

Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf die Arbeitsbedingungen in den Kinderschutzzentren aus?

Portrait Angela Stivanello

Angela Stivanello ist Studentin der Bachelor Studiengänge Bildungswissenschaften und Psychologie mit Schwerpunkt Psychoanalytische Pädagogik und Klinische Psychologie und hat im Rahmen eines Forschungsprojektes an der Universität Wien die Auswirkungen der COVID 19 Pandemie auf die psychosoziale Gesundheit von Kindern und Jugendlichen und die Belastungen für Familien untersucht, sowie die Folgen der Pandemie für die Arbeit in den Kinderschutzzentren. Auch wenn nun langsam die Rückkehr zur „neuen Normalität" in Reichweite rückt, lohnt sich ein Blick zurück auf die Herausforderungen, die sich vor allem zu Beginn der Pandemie in der Zeit des ersten Lockdowns stellten.

Mehr ...

Veranstaltung

Diplomlehrgang Konfliktmanagement, Gewalt- und Radikalisierungsprävention 2021

Logo des Institut für Gewaltprävention und Konfliktmanagement

Der Diplomlehrgang Konfliktmanagement, Gewalt- und Radikalisierungs­prävention 2021 startet wieder im September 2021, dauert ein Semester und wird in sechs Blöcken à 10 Unterrichts­einheiten berufsbegleitend angeboten.

Wo: Schottenfeldgasse 29/I, 1070 Wien
Wann: ab 10. September 2021

Mehr ...

News

Kinderbuch "Lisas Lavaeishöhle"

Cover des Buches "Lisas Lavaeishöhle"

Das Buch "Lisas Lavaeishöhle" ist sowohl allen Kindern gewidmet, die Gewalt erleiden müssen, als auch allen Helfenden, die sie liebevoll und professionell bei der Verarbeitung unterstützen. Lisa lebt mit ihrem kleinen Bruder beim Vater, dem beide hilflos ausgeliefert sind. Eines Tages gibt es einen Workshop in der Schule, der Kindern hilft "Nein" zu sagen und Hilfe zu holen. Lisa fasst Mut und beginnt sich und ihren Bruder zu schützen.

Mehr ...

e-Learning "FGM - Weibliche Genitalverstümmelung"

Ich schütze meine Tochter!

FGM hat für betroffene Mädchen weitreichende gesundheitliche Konsequenzen. Das Wiener Programm für Frauengesundheit der Stadt Wien hat daher in Zusammenarbeit mit Expertinnen des FGM-Beirats des Wiener Programms für Frauengesundheit ein e-Learning "FGM - Weibliche Genitalverstümmelung" erarbeitet.

Mehr ...

Bundeskanzleramt

Sie wollen den Newsletter nicht mehr bekommen? Hier abbestellen

© Bundeskanzleramt
Sektion Familie und Jugend
Abteilung VI/2 Kinder- und Jugendhilfe
Untere Donaustraße 13-15, A-1020 Wien,
Tel. +43 (1) 53 115 - 63 3362, www.bundeskanzleramt.gv.at

Zur Datenschutzerklärung

Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Brigitte Menzel-Holzwarth, kontakt@gewaltinfo.at