Hier finden Sie Hilfe

zusammenLeben ohne Gewalt

Gewalt geht alle an!

Es ist Aufgabe aller Menschen, Gewalt zu beenden und Betroffenen zu helfen. Es ist die Verantwortung der Politik ebenso wie vieler Berufsgruppen, die täglich mit Menschen arbeiten. Dies sind in erster Linie Pädagog/innen, Sozialarbeiter/innen, Pflegepersonen, Ärzt/innen, Polizist/innen oder Richter/innen.

Fachinformationen und die Beratung durch Expert/innen können Ihnen helfen, Gewalt leichter als solche zu erkennen, für sich oder für andere Hilfe zu holen, die Gewalt zu beenden und das Erlebte aufzuarbeiten.

Thema des Monats

Dr. phil. Sebastian Rauter-Nestler

Dr. phil. Sebastian Rauter-Nestler

Cybermobbing und Gender – Work-in(g) Progress

Dr. phil. Sebastian Rauter-Nestler, Lektor für Philosophie und Medienkulturtheorie an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt beleuchtet in seiner Expertenstimme das „Gewaltphänomen Cybermobbing" und untersucht dessen Ursachen anhand der Darstellung des Zusammenhanges zwischen Medien und deren Nutzung. Diesen Kontext greift der hier vorgestellte, durch das Mädchenzentrum Klagenfurt entwickelte Workshop auf, der sich an Jugendliche ab zwölf Jahren richtet mit Schwerpunktsetzung auf Gewaltprävention, vermittelt aber auch geschlechtssensibel Lösungsstrategien für den Anlassfall.

Weiter zum Artikel

Veranstaltung

34. Sommerakademie Burg Schlaining

Es werden hochkarätige Gäste aus Politik, Wirtschaft, Philosophie, Psychologie und Politikwissenschaften erwartet, um kritische Diagnosen, konkrete Utopien und kreative Handlungsoptionen zur Friedenspolitik zu erarbeiten.

Wo: Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung, Rochusplatz 1 - Burg Schlaining, 7461 Stadtschlaining

Wann: 9. - 14. Juli 2017

News 30.05.2017

"Zwischen den Welten" - ein Lehrgang für MitarbeiterInnen im psychosozialen und pädagogischen Bereich

In diesem Lehrgang setzen sich die Teilnehmenden mit Themen der Psycho­traumatologie, mit Länderkompetenzen, Sprachwelten und Identitätsprozessen, mit der systemischen Sicht auf Konfliktgescheh­nisse, mit Gender und transkulturellen Sichtweisen und Lösungswelten durch transkulturelle Vielfalt auseinander.

Veranstaltung

Einladung zur Fachtagung "Alter(n) gestalten – Aussichten und Visionen" anlässlich des 30 Jahre Jubiläums von Pro Senectute

Der Gesellschaft steht eine immer größere Gestaltungskraft älterer Menschen zur Verfügung. Diese Ressource gilt es wahrzunehmen und zu nutzen.

Wo: Kardinal König Haus, Wien

Wann: 20. Juni 2017

Hilfen für Kinder

gewalt-ist-nie-ok.at

Rat auf Draht: 147

Notruf für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen

Frauenhelpline:
0800-222-555

www.frauenhelpline.at
Rund um die Uhr, anonym und kostenlos

Opfer-Notruf:
0800-112-112

www.opfer-notruf.at
anonym, kostenlos, rund um die Uhr

Notruf für vermisste Kinder: 116 000

Europaweite Anlaufstelle für Bezugspersonen, aber auch für Kinder und Jugendliche selbst

Onlineberatung

www.die-moewe.at
für Kinder und Jugendliche,
anonym und vertraulich