Hier finden Sie Hilfe

zusammenLeben ohne Gewalt

Gewalt geht alle an!

Es ist Aufgabe aller Menschen, Gewalt zu beenden und Betroffenen zu helfen. Es ist die Verantwortung der Politik ebenso wie vieler Berufsgruppen, die täglich mit Menschen arbeiten. Dies sind in erster Linie Pädagog/innen, Sozialarbeiter/innen, Pflegepersonen, Ärzt/innen, Polizist/innen oder Richter/innen.

Fachinformationen und die Beratung durch Expert/innen können Ihnen helfen, Gewalt leichter als solche zu erkennen, für sich oder für andere Hilfe zu holen, die Gewalt zu beenden und das Erlebte aufzuarbeiten.

Thema des Monats

Hedwig Wölfl

Hedwig Wölfl

Sexueller Missbrauch an Kindern

Hedwig Wölfl beschreibt in Ihrer Expertinnenstimme, dass in Zusammenhang mit der Gefahr des "Sexuellen Missbrauchs an Kindern" Präventionsarbeit seitens der Eltern gut in den Erziehungsalltag integriert werden und sehr vieles bewirken kann. Die beste Vorbeugung gegen sexuelle Übergriffe ist, ein Gesprächsklima zu schaffen, in dem Kinder wissen, dass über das Thema sexuelle Gewalt - wenn notwendig - mit den Eltern offen gesprochen werden darf. In Bezug auf die rechtlichen Aspekte bei der Aufdeckung sexueller Gewalt, ist es ratsam sich im Vorfeld über den Weg vom Verdacht über die Anzeige bis zum gerichtlichen Strafverfahren bestmöglich zu informieren.

Weiter zum Artikel

News 27.02.2017

(K)ein sicherer Ort - Sexuelle Gewalt an Kindern

Die in der 7. aktualisierten Auflage erschienene Broschüre soll Betroffene ermutigen, ihr Schweigen zu brechen und Unterstützungs- und Hilfsangebote anzunehmen. Auch soll sie all jenen helfen, die auf einen Verdacht richtig reagieren wollen.

Veranstaltung

1. Kinderschutztagung der Österreichischen Kinderschutzzentren

Die erste Kinderschutztagung der Österreichischen Kinderschutzzentren widmet sich dem Themenbogen „Kontakt nach Gewalt“. In Vorträgen, Symposien und Workshops wird die Frage bearbeitet, welcher Rahmenbedingungen es zum Wohle des Kindes für Kontaktrechte nach Gewalterfahrungen bedarf.

Wo: Parkhotel Brunauer, Elisabethstraße 45A, 5020 Salzburg

Wann: 11. - 12. Mai 2017

Veranstaltung

Symposium Dürnstein 2017

Gesellschaft, Staat, Gewalt. Was uns zusammenhält.

Unsere Gesellschaft ist weltweit mit wachsenden Bedrohungsszenarien und zunehmender Gewaltbereitschaft konfrontiert. Staaten reagieren darauf mit vermehrter struktureller Gewalt und Kontrolle.

Wo: Stift Dürnstein, Wachau

Wann: 9. – 11. März 2017

Hilfen für Kinder

gewalt-ist-nie-ok.at

Rat auf Draht: 147

Notruf für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen

Frauenhelpline:
0800-222-555

www.frauenhelpline.at
Rund um die Uhr, anonym und kostenlos

Opfer-Notruf:
0800-112-112

www.opfer-notruf.at
anonym, kostenlos, rund um die Uhr

Notruf für vermisste Kinder: 116 000

Europaweite Anlaufstelle für Bezugspersonen, aber auch für Kinder und Jugendliche selbst

Onlineberatung

www.die-moewe.at
für Kinder und Jugendliche,
anonym und vertraulich