Hier finden Sie Hilfe

zusammenLeben ohne Gewalt

Gewalt geht alle an!

Es ist Aufgabe aller Menschen, Gewalt zu beenden und Betroffenen zu helfen. Es ist die Verantwortung der Politik ebenso wie vieler Berufsgruppen, die täglich mit Menschen arbeiten. Dies sind in erster Linie Pädagog/innen, Sozialarbeiter/innen, Pflegepersonen, Ärzt/innen, Polizist/innen oder Richter/innen.

Fachinformationen und die Beratung durch Expert/innen können Ihnen helfen, Gewalt leichter als solche zu erkennen, für sich oder für andere Hilfe zu holen, die Gewalt zu beenden und das Erlebte aufzuarbeiten.

Thema des Monats

Portrait Dr.in Annemarie Schweighofer-Brauer

Dr.in Annemarie Schweighofer-Brauer

Die Vielfaltsbegleitung - Ein Konzept zur Inklusionsberatung und -begleitung von Einrichtungen der sozialen Wirtschaft

Dr.in Annemarie Schweighofer-Brauer, erläutert "die Vielfaltsbegleitung" im Rahmen der Inklusion. "Inklusion" ist ein gebräuchlicher Begriff und wird im Alltagsverständnis mit der Integration von Kindern mit Behinderung in die Regelschulen verbunden. Was bedeutet Inklusion aber in ihrer ganzen Bandbreite? Und vor allen: Wie gestalte ich den Alltag, die Einrichtung, die Arbeitspraxis und mich selbst inklusiv?

Umsetzungsmöglichkeiten für Unternehmen der sozialen Wirtschaft wurden im dreijährigen Projekt "Erfolgsfaktor Inklusion" beim AWO Kreisverband Wesel e.V. entwickelt. Insbesondere die "Vielfaltsbegleitung" ist als innovatives Konzept aus dem Projekt hervorgegangen.

Weiter zum Artikel

Veranstaltung

Kunstprojekt "den blick öffnen" auf der WIKAM 2019

"Den blick öffnen" ist eine Initiative der Künstlerinnen Ina Loitzl und Tanja Prušnik, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Gewalt gegen Kinder und Jugendliche über die Kunst zu thematisieren.

In der künstlerischen Auseinandersetzung können Dinge benannt werden, für die schwer Worte zu finden sind und dabei geht es um ein klares Statement für die Rechte von Kindern, die unser Hinschauen brauchen.

Wo: Palais Niederösterreich, Herrengasse 13, 1010 Wien

Wann: 9. - 17. März 2019, täglich von 11 bis 19 Uhr

Veranstaltung

Internationale Fachkonferenz

Das Recht auf ein Leben frei von Gewalt! Stärkung, Unterstützung und Schutz für Gewaltbetroffene Frauen und Kinder in Österreich und Europa.

Wo: Parlament in der Hofburg, Wien

Wann: 5. und 6. März 2019, 9 Uhr

Veranstaltung

Seminar: Vielfalt leben - Inklusiv denken, fühlen, handeln in der Jugendarbeit: Wie gelingt mir das?

Dieses Seminar bietet einen Freiraum, um sich mit Inklusion in ihren verschiedenen Facetten zu befassen.

Inklusion, wie sie im Seminar angesprochen wird, umfasst alle Vielfaltsdimensionen (wie Geschlecht, sexuelle Orientierung, körperliche - psychische - kognitive Verfassung sowie Behinderung, Hautfarbe, Alter, soziale Lage, Lebensweise, kulturelle Prägungen und Erfahrungen, Fluchterfahrung, persönliche Potentiale).

Wo: Haus der Begegnung, Rennweg 12, 6020 Innsbruck

Wann: 14./15.6. und 20./21.9.2019, jeweils 9:30 bis 17:30

Hilfen für Kinder

gewalt-ist-nie-ok.at

Rat auf Draht: 147

Notruf für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen

Frauenhelpline:
0800-222-555

www.frauenhelpline.at
Rund um die Uhr, anonym und kostenlos

Opfer-Notruf:
0800-112-112

www.opfer-notruf.at
anonym, kostenlos, rund um die Uhr

Notruf für vermisste Kinder: 116 000

Europaweite Anlaufstelle für Bezugspersonen, aber auch für Kinder und Jugendliche selbst

Onlineberatung

www.die-moewe.at
für Kinder und Jugendliche,
anonym und vertraulich