Hier finden Sie Hilfe

zusammenLeben ohne Gewalt

Gewalt geht alle an!

Es ist Aufgabe aller Menschen, Gewalt zu beenden und Betroffenen zu helfen. Es ist die Verantwortung der Politik ebenso wie vieler Berufsgruppen, die täglich mit Menschen arbeiten. Dies sind in erster Linie Pädagog/innen, Sozialarbeiter/innen, Pflegepersonen, Ärzt/innen, Polizist/innen oder Richter/innen.

Fachinformationen und die Beratung durch Expert/innen können Ihnen helfen, Gewalt leichter als solche zu erkennen, für sich oder für andere Hilfe zu holen, die Gewalt zu beenden und das Erlebte aufzuarbeiten.

Thema des Monats

Portrait Katja Schröder

Katja Schröder

LSBT*I*Q und Flucht: Gewalterfahrungen, Vulnerabilität und Asylverfahren in Deutschland

Zahlreiche Menschen flüchten aus ihren Herkunftsländern, da sie dort wegen ihrer sexuellen Orientierung und/oder Geschlechtsidentitäten verfolgt, geächtet, bedroht, kriminalisiert werden. Über Flucht­gründe, die besondere Situation von LSBT*I*Q -Menschen (lesbisch, schwul, bisexuell, trans*, intersexuell, queer) im Asylverfahren in Deutschland sowie Unterstützungsangebote, etwa durch den Verein rubicon e.V. in Köln, berichtet Katja Schröder, systemische Therapeutin, Menschenrechts­aktivistin und Bildungsreferentin. Sie arbeitet freiberuflich zu den Themen Antidiskriminierung, Vielfalt und soziale Gerechtigkeit.

Der folgende Artikel basiert auf einem Interview mit Katja Schröder, durchgeführt von Annemarie Schweighofer-Brauer Institut für gesellschaftswissenschaftliche Forschung, Bildung und Information und AWO Kreisverband Wesel e.V.).

Weiter zum Artikel

Veranstaltung

Themenabend Demenz, Filmpräsentation „Fliegenfischen oder Herr Bert und der Fetzenfisch“

Der Film „Herr Bert und der Fetzenfisch“ erzählt von der Welt und den Erlebnissen eines alten Mannes auf seinem Weg in die Vergesslichkeit und wirft behutsam und mit viel Respekt einen Blick auf ihn und sein Umfeld.

Wo: Kasematten - Wiener Neustadt

Wann: 12. Oktober 2021, 18.30 Uhr

News 01.10.2021

Eintrag in den Veranstaltungskalender
16 Tage gegen Gewalt an Frauen 2021

Wenn auch Ihre Veranstaltung in den Online-Kalender aufgenommen werden sollte, können Sie Ihre Veranstaltungstermine an den Verein AÖF schicken! Es können sich alle Vereine, Organisationen und Initiativen beteiligen, die ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen möchten.

Veranstaltung

Deutsch-Österreichische Fachtagung "Kinder schützen - Sichere Orte schaffen"

Im Rahmen dieser Fachtagung wird der Schutz von Kindern und Jugendlichen in Organisationen und Institutionen thematisiert, es werden klare Handlungs­perspektiven für den institutionellen Kinderschutz aufgezeigt, die auf anerkannten Qualitätsstandards basieren.

Das Programm beleuchtet den institutionellen Kinderschutz aus verschiedenen Perspektiven und ermöglicht den Austausch zwischen den unterschiedlichen Akteur*innen.

Wo: Europahaus Wien, Linzer Straße 429, 1140 Wien

Wann: 10. Nov. 2021, 11 Uhr bis 11. Nov. 2021, 12:30 Uhr

Hilfen für Kinder

gewalt-ist-nie-ok.at

Rat auf Draht: 147

Notruf für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen

Frauenhelpline:
0800-222-555

www.frauenhelpline.at
Rund um die Uhr, anonym und kostenlos

Männerberatung bei Gewalt in der Familie:
0720-70-44-00

www.maennerinfo.at
Montag - Freitag:
10:00 Uhr - 18:00 Uhr österreichweit zum Ortstarif

Männernotruf
0800-246-247

www.maennernotruf.at
Rund um die Uhr, anonym und kostenlos.

Opfer-Notruf:
0800-112-112

www.opfer-notruf.at
anonym, kostenlos, rund um die Uhr

Notruf für vermisste Kinder: 116 000

Europaweite Anlaufstelle für Bezugspersonen, aber auch für Kinder und Jugendliche selbst

Onlineberatung

www.die-moewe.at
für Kinder und Jugendliche,
anonym und vertraulich