Hier finden Sie Hilfe

zusammenLeben ohne Gewalt

Gewalt geht alle an!

Es ist Aufgabe aller Menschen, Gewalt zu beenden und Betroffenen zu helfen. Es ist die Verantwortung der Politik ebenso wie vieler Berufsgruppen, die täglich mit Menschen arbeiten. Dies sind in erster Linie Pädagog/innen, Sozialarbeiter/innen, Pflegepersonen, Ärzt/innen, Polizist/innen oder Richter/innen.

Fachinformationen und die Beratung durch Expert/innen können Ihnen helfen, Gewalt leichter als solche zu erkennen, für sich oder für andere Hilfe zu holen, die Gewalt zu beenden und das Erlebte aufzuarbeiten.

Thema des Monats

Portrait Renate Tanzberger

Renate Tanzberger

Jugendbücher zum Thema "Gewalt in der Familie"

Dass trotz Gewaltverbots in der Erziehung Gewalt gegen Kinder und Jugendliche durch nahe Bezugspersonen ausgeübt wird, ist leider eine Tatsache. Wie "Gewalt in der Familie" in der Jugendliteratur verarbeitet wird, das hat der Verein EfEU recherchiert. Daraus ist eine kommentierte Empfehlungsliste von 14 Jugendbüchern hervorgegangen, die helfen soll, sich mit der Thematik näher zu beschäftigen.

Weiter zum Artikel

News 07.05.2021

Forschungsdossier „Gewalt an Frauen* und mitbetroffene Kinder im Medienkontext". Wolf, Birgit

Das Forschungsdossier liefert eine Gesamtbetrachtung zum medialen Diskurs und unterstreicht die Verantwortung der Medien im Zusammenhang mit Gewalt an Frauen.

News 03.05.2021

die möwe - Neues aus dem Kinderschutz

Nach Monaten voller Aufmerksamkeit auf die Corona-Pandemie sind die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen wieder ins öffent­liche Interesse gerückt.

Vor dem Hintergrund dieser steigenden Zahl der psychischen Probleme von Kindern und Jugendlichen, hat der Verein „die Möwe" neue Formate in den Präventions­programmen für Schulen aufgenommen.

In Workshops für Kinder, Eltern und Pädagog*innen geht es um das Erkennen von Belastungen und Unterstützungsmöglichkeiten.

Veranstaltung

Schulungsreihe „Mädchen* und Frauen* stärken und zivilcouragiert unterstützen bei Sexismus und Gewalt“

Mädchen* und (junge) Frauen* sind in allen Lebensbereichen (privat, Bildung, Ausbildung, Arbeit, Freizeit und öffentlicher Raum) sowohl on- als auch offline potentiell von Sexismus und Gewalt betroffen. Die Schulungsreihe vermittelt praxisnah und methodenorientiert, wie Sie als begleitende Fachkraft on- und offline zivilcouragiert beistehen.

Wo: Mädchenzentrum, Karfreitstraße8/II., 9020 Klagenfurt und/oder EqualityLab, Lakeside Science & Technology Park, Klagenfurt

Wann: 12. April bis 4. Oktober 2021

Hilfen für Kinder

gewalt-ist-nie-ok.at

Rat auf Draht: 147

Notruf für Kinder, Jugendliche und deren Bezugspersonen

Frauenhelpline:
0800-222-555

www.frauenhelpline.at
Rund um die Uhr, anonym und kostenlos

Männerberatung bei Gewalt in der Familie:
0720-70-44-00

www.maennerinfo.at
Montag - Freitag:
10:00 Uhr - 18:00 Uhr österreichweit zum Ortstarif

Männernotruf
0800-246-247

www.maennernotruf.at
Rund um die Uhr, anonym und kostenlos.

Opfer-Notruf:
0800-112-112

www.opfer-notruf.at
anonym, kostenlos, rund um die Uhr

Notruf für vermisste Kinder: 116 000

Europaweite Anlaufstelle für Bezugspersonen, aber auch für Kinder und Jugendliche selbst

Onlineberatung

www.die-moewe.at
für Kinder und Jugendliche,
anonym und vertraulich